VAH. Einfach. Sicher sein.

Auf dem Stand von Wissenschaft und Technik.

News.

Informationen des VAH.

Linksammlung für die VAH-Informationen zum Thema COVID-19

Helsinki – ECHA-Kommentar zum Vorgehen gegen illegale und unwirksame Desinfektionsmittel auf nationaler Ebene. (Stand 05.06.2020)

Chlorbasierte Desinfektionsmittel (Stand 08.05.2020)

Qualitätskennzeichen für den Einkauf von Händedesinfektionsmitteln (Stand 28.04.2020)

Kommentar zur Allgemeinverfügung der BAuA zur Zulassung von alkoholischen Biozidprodukten zur Händedesinfektion (Stand 28.04.2020)

Händedesinfektion gemäß BAuA-Ausnahmezulassung (Stand 24. April 2020)

BAuA Allgemeinverfügung zur Flächendesinfektion (Stand 2. April 2020)

Verwendung von Masken, Hinweise des BfArM und des BMAS  (Stand 2. April 2020)

FAQ zu WHO-Formulierungen für Händedesinfektionsmitteln  (Stand 24. März 2020)

Hinweise des VAH zur Wirksamkeit von Händedesinfektionsmitteln aus 2-Propanol, 1-Propanol oder Ethanol vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie aufgrund der Mitteilungen der BAuA vom 4. März und 13. März 2020 (zuletzt aktualisiert am 19. März 2020)

BAuA Allgemeinverfügungen zur Händedesinfektion (Stand 5. März 2020 bzw. 19. März 2020)

Pressemitteilung der Gesellschaft für Virologie (GfV) und der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V. (DVV)
Welches Desinfektionsmittel ist bei Verdacht auf bzw. Erkrankung mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19, für Coronavirus disease 19) einzusetzen? (Stand 4.3.2020)

Hygiene-Poster zur Vermeidung von Atemwegsinfektionen

Desinfektionsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)(Stand 30.01.2020, aktualisiert 10.03.2020)

 

Alle News.

In diesem Webinar ging es um die viel diskutierten Frage, wie die Qualität der eingesetzten Desinfektionsmittel überwacht werden kann. Es wurde im Rahmen der Diskussion darauf hingewiesen, dass mit der VAH-Liste (online) der jeweils aktuelle Stand der medizinischen Wissenschaft wiedergegeben ist. Auf die VAH-Listung kann immer verwiesen werden, auch wenn sie nicht verpflichtend eingefordert werden kann.

Den Beitrag von Dr. Jürgen Gebel im Rahmen des Seminars lesen Sie hier.

Die VAH-Listung ist eine bewährte Orientierungshilfe für den Anwender

Auf dem 13. Ulmer Symposium "Krankenhausinfektionen" trafen sich auf Einladung des VAH Experten von Bundes- und Landesbehörden sowie Testlaboratorien, angewandter Forschung und klinischer Praxis zu einem Erfahrungsaustausch. Im voll besetzten Saal bekamen die ca. 80 Teilnehmer einen interessanten Ein- und Überblick über die verschiedenen Aspekte der Wirksamkeitsprüfung und der Auswahl von Desinfektionsverfahren, insbesondere vor dem Hintergrund der zu erwartenden Änderungen infolge der Biozidgesetzgebung.

Referenten und Zuhörer attestierten der VAH-Liste eine zentrale Rolle für die Orientierung zur Auswahl von Desinfektionsverfahren, weil sie eine unabhängige Bewertung und Zusammenstellung in übersichtlicher Darstellung sowie die Berücksichtigung der notwendigen medizinischen Auswahlkriterien und der aktuellen Prüfstandards gewährleistet. Die Beurteilung von Laborprüfberichten für den Vergleich verschiedener möglicher Desinfektionsmittel ist für den Anwender im Arbeitsalltag nicht leistbar. Die VAH-Liste ist daher weiterhin eine wertvolle Stütze für Gesundheitsbehörden, Hygienefachleute in der Klinik und alle anderen medizinisch-pflegerischen sowie nicht-medizinischen Berufsgruppen, in deren Zuständigkeitsbereich die Auswahl von Desinfektionsverfahren fällt. Dies ändert sich auch durch die Biozidgesetzgebung nicht.
 
Eine Auswahl der auf diesem Workshop präsentierten Vorträge können Sie hier lesen:

Desinfektion für die Überwachungsbehörden, Michael Biertümpel
Desinfektion im behördlichen Infektionsschutz, Dr. Ingeborg Schwebke
Qualitätssicherung der Durchführung von Wirksamkeitstests: Ringversuchsstelle des VAH, S. Gemein, J. Gebel
Was bedeutet Testung nach EN bzw. BPR-Guideline oder VAH bzw. DVG für ein Prüflabor?, Dr. med. vet. Birgit Hunsinger
Customer Centricity: Dem Anwender über die Schulter geschaut, Prof. Dr. Benjamin Eilts

Aufgrund von Übergangsbestimmungen [1] werden derzeit Flächendesinfektionsmittel, die im Produktnamen die Bezeichnungen „Tuch“ oder „wipe“ enthalten, in der Desinfektionsmittelliste des VAH unter der Rubrik 3.1 Flächendesinfektion mit dem Hinweis „Produkt wurde mit Standardtuch überprüft“ aufgeführt [2]. In der Online-Version der Desinfektionsmittel-Liste entspricht dies bei der erweiterten Suche im Bereich Fläche der Anwendungsart „ohne spezifizierte Tücher“.

Download der Mitteilung

60 Jahre Qualitätssicherung der Desinfektionsmittelliste. Garant für ein wissenschaftlich unabhängiges, den aktuellen infektionspräventiven Erfordernissen angepasstes Qualitätssicherungssystem für chemische Desinfektionsverfahren ist die Desinfektionsmittel-Kommission.

Sie erarbeitet entsprechende Prüfvorschriften und Bewertungsverfahren und befasst sich auch mit Fragen der Anwendung von Desinfektionsverfahren.

In diesem Jahr feiert sie – so wie auch die von ihr herausgegebene Liste zertifizierter Desinfektionsverfahren – ihr 60jähriges Bestehen.

Download der Mitteilung

60 Jahre Desinfektionsmittel-Liste in Deutschland. Brennpunkt BPR: Auswahl von Desinfektionsmitteln unter Berücksichtigung der Biozidverordnung. Mehr Informationen und Voranmeldung zur Veranstaltung lesen Sie hier.

Zur Viruzidietestung – DIN EN 16777:2019-03 Quantitativer Versuch auf nicht porösen Oberflächen ohne mechanische Einwirkung zur Bestimmung der viruziden Wirkung im humanmedizinischen Bereich - Prüfverfahren und Anforderungen (Phase 2, Stufe 2), Deutsche Fassung EN 16777:2018.

Aktualisierte Mitteilung der Arbeitsgruppe Angewandte Desinfektion der Desinfektionsmittel-Kommission zur Aufbereitung von Ultraschallsonden mit Schleimhautkontakt erschienen.

Download der Mitteilung

• Zur Sporizidietestung: Die DIN EN 17126:2019-02 (Phase 2, Stufe 1) für den quantitativen Suspensionstest ist ab sofort über den Beuth-Verlag in der deutschen Fassung vorbestellbar. Die englische Version liegt bereits seit Dezember 2018 vor. Siehe auch VAH-Methode 18 und 19.

• Zur Viruzidietestung: Die DIN EN 17111:2018-12 (Phase 2, Stufe 2), quantitativer Keimträgerversuch zur Prüfung der viruziden Wirkung für Instrumente im humanmedizinischen Bereich, ist ebenfalls verfügbar.

Die Desinfektionsmittel-Kommission im VAH hat im Rahmen eines Ringversuches mit 9 Laboratorien
die Methode 19 „Flächendesinfektion mit Mechanik – praxisnaher 4-Felder-Test gegenüber
Clostridium-difficile-Sporen“ auf Durchführbarkeit und Robustheit überprüft. Am 14.09.2018
wurde beschlossen, diese Methode zu veröffentlichen und die Zertifizierung und Listung der
Wirksamkeit gegenüber Clostridium-difficile-Sporen zu ermöglichen.

Download der Mitteilung

Die Ergänzung zum Methodenbuch kann beim mhp-Verlag zum Sofort-Download bestellt werden.

Hier geht es zur Ergänzung zum Methodenbuch