VAH. Einfach. Sicher sein.

Auf dem Stand von Wissenschaft und Technik.

News.

Newsletter abonnieren.

Stets informiert sein, was sich an vorderster Hygiene- und Desinfektionsmittel-Front tut.
Den Wissensvorsprung gleich abonnieren – ganz einfach.

Alle News.

Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika – Anwendung Europäischer Normen für chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika; Deutsche Fassung EN 14885:2018

Mehr Informationen.

In diesem Webinar ging es um die viel diskutierten Frage, wie die Qualität der eingesetzten Desinfektionsmittel überwacht werden kann. Es wurde im Rahmen der Diskussion darauf hingewiesen, dass mit der VAH-Liste (online) der jeweils aktuelle Stand der medizinischen Wissenschaft wiedergegeben ist. Auf die VAH-Listung kann immer verwiesen werden, auch wenn sie nicht verpflichtend eingefordert werden kann.

Den Beitrag von Dr. Jürgen Gebel im Rahmen des Seminars lesen Sie hier.

Die VAH-Listung ist eine bewährte Orientierungshilfe für den Anwender

Auf dem 13. Ulmer Symposium "Krankenhausinfektionen" trafen sich auf Einladung des VAH Experten von Bundes- und Landesbehörden sowie Testlaboratorien, angewandter Forschung und klinischer Praxis zu einem Erfahrungsaustausch. Im voll besetzten Saal bekamen die ca. 80 Teilnehmer einen interessanten Ein- und Überblick über die verschiedenen Aspekte der Wirksamkeitsprüfung und der Auswahl von Desinfektionsverfahren, insbesondere vor dem Hintergrund der zu erwartenden Änderungen infolge der Biozidgesetzgebung.

Referenten und Zuhörer attestierten der VAH-Liste eine zentrale Rolle für die Orientierung zur Auswahl von Desinfektionsverfahren, weil sie eine unabhängige Bewertung und Zusammenstellung in übersichtlicher Darstellung sowie die Berücksichtigung der notwendigen medizinischen Auswahlkriterien und der aktuellen Prüfstandards gewährleistet. Die Beurteilung von Laborprüfberichten für den Vergleich verschiedener möglicher Desinfektionsmittel ist für den Anwender im Arbeitsalltag nicht leistbar. Die VAH-Liste ist daher weiterhin eine wertvolle Stütze für Gesundheitsbehörden, Hygienefachleute in der Klinik und alle anderen medizinisch-pflegerischen sowie nicht-medizinischen Berufsgruppen, in deren Zuständigkeitsbereich die Auswahl von Desinfektionsverfahren fällt. Dies ändert sich auch durch die Biozidgesetzgebung nicht.
 
Eine Auswahl der auf diesem Workshop präsentierten Vorträge können Sie hier lesen:

Desinfektion für die Überwachungsbehörden, Michael Biertümpel
Desinfektion im behördlichen Infektionsschutz, Dr. Ingeborg Schwebke
Qualitätssicherung der Durchführung von Wirksamkeitstests: Ringversuchsstelle des VAH, S. Gemein, J. Gebel
Was bedeutet Testung nach EN bzw. BPR-Guideline oder VAH bzw. DVG für ein Prüflabor?, Dr. med. vet. Birgit Hunsinger
Customer Centricity: Dem Anwender über die Schulter geschaut, Prof. Dr. Benjamin Eilts

Aufgrund von Übergangsbestimmungen [1] werden derzeit Flächendesinfektionsmittel, die im Produktnamen die Bezeichnungen „Tuch“ oder „wipe“ enthalten, in der Desinfektionsmittelliste des VAH unter der Rubrik 3.1 Flächendesinfektion mit dem Hinweis „Produkt wurde mit Standardtuch überprüft“ aufgeführt [2]. In der Online-Version der Desinfektionsmittel-Liste entspricht dies bei der erweiterten Suche im Bereich Fläche der Anwendungsart „ohne spezifizierte Tücher“.

Download der Mitteilung

60 Jahre Qualitätssicherung der Desinfektionsmittelliste. Garant für ein wissenschaftlich unabhängiges, den aktuellen infektionspräventiven Erfordernissen angepasstes Qualitätssicherungssystem für chemische Desinfektionsverfahren ist die Desinfektionsmittel-Kommission.

Sie erarbeitet entsprechende Prüfvorschriften und Bewertungsverfahren und befasst sich auch mit Fragen der Anwendung von Desinfektionsverfahren.

In diesem Jahr feiert sie – so wie auch die von ihr herausgegebene Liste zertifizierter Desinfektionsverfahren – ihr 60jähriges Bestehen.

Download der Mitteilung

60 Jahre Desinfektionsmittel-Liste in Deutschland. Brennpunkt BPR: Auswahl von Desinfektionsmitteln unter Berücksichtigung der Biozidverordnung. Mehr Informationen und Voranmeldung zur Veranstaltung lesen Sie hier.

Zur Viruzidietestung – DIN EN 16777:2019-03 Quantitativer Versuch auf nicht porösen Oberflächen ohne mechanische Einwirkung zur Bestimmung der viruziden Wirkung im humanmedizinischen Bereich - Prüfverfahren und Anforderungen (Phase 2, Stufe 2), Deutsche Fassung EN 16777:2018.

Aktualisierte Mitteilung der Arbeitsgruppe Angewandte Desinfektion der Desinfektionsmittel-Kommission zur Aufbereitung von Ultraschallsonden mit Schleimhautkontakt erschienen.

Download der Mitteilung