VAH. Einfach. Sicher sein.

Auf dem Stand von Wissenschaft und Technik.

News.

Informationen des VAH.

Linksammlung für die VAH-Informationen zum Thema COVID-19

Helsinki – ECHA-Kommentar zum Vorgehen gegen illegale und unwirksame Desinfektionsmittel auf nationaler Ebene. (Stand 05.06.2020)

Chlorbasierte Desinfektionsmittel (Stand 08.05.2020)

Qualitätskennzeichen für den Einkauf von Händedesinfektionsmitteln (Stand 28.04.2020)

Kommentar zur Allgemeinverfügung der BAuA zur Zulassung von alkoholischen Biozidprodukten zur Händedesinfektion (Stand 28.04.2020)

Händedesinfektion gemäß BAuA-Ausnahmezulassung (Stand 24. April 2020)

BAuA Allgemeinverfügung zur Flächendesinfektion (Stand 2. April 2020)

Verwendung von Masken, Hinweise des BfArM und des BMAS  (Stand 2. April 2020)

FAQ zu WHO-Formulierungen für Händedesinfektionsmitteln  (Stand 24. März 2020)

Hinweise des VAH zur Wirksamkeit von Händedesinfektionsmitteln aus 2-Propanol, 1-Propanol oder Ethanol vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie aufgrund der Mitteilungen der BAuA vom 4. März und 13. März 2020 (zuletzt aktualisiert am 19. März 2020)

BAuA Allgemeinverfügungen zur Händedesinfektion (Stand 5. März 2020 bzw. 19. März 2020)

Pressemitteilung der Gesellschaft für Virologie (GfV) und der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V. (DVV)
Welches Desinfektionsmittel ist bei Verdacht auf bzw. Erkrankung mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19, für Coronavirus disease 19) einzusetzen? (Stand 4.3.2020)

Hygiene-Poster zur Vermeidung von Atemwegsinfektionen

Desinfektionsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)(Stand 30.01.2020, aktualisiert 10.03.2020)

 

Alle News.

Es erschien zwischenzeitlich (mit Stand 13. März 2020) eine aktualisierte Allgemeinverfügung der BAuA zur Herstellung von Händedesinfektionsmitteln in Apotheken und Unternehmen der pharmazeutischen Industrie erschienen. Dies machte eine Aktualisierung der Mitteilung des VAH zur Verwendung von Händedesinfektionsmitteln aus der Herstellung in Apotheken (mit Stand 12.3. bzw. 16.3.) notwendig.

Die aktualisierte Mitteilung mit Stand 19.3.2020 ist jetzt hier veröffentlicht.

Die laufenden Updates der BAuA bitten wir hier nachzulesen.

FAQ zu WHO-Formulierungen für Händedesinfektionsmitteln

Am 4. März 2020 erschien die offizielle Mitteilung des Bundesamts für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), dass Apotheken befristet bis zum 31.08.2020 Biozidprodukte zur hygienischen Händedesinfektion herstellen dürfen, da aufgrund der Engpässe in der Versorgung mit Desinfektionsmitteln eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit besteht.

Lesen Sie auch die aktualisierten News

Ab sofort ist das Portal der VAH-Liste online auch ohne vorherige Registrierung nutzbar.

Schnellsuche, erweiterte Suche und auch Detailsuche in den einzelnen Anwendungsbereichen – nutzen Sie alle Vorteile der Suchfunktionen, um noch schneller zu finden, was Sie suchen.

Weitere neue Features:
• Verbesserte Autovervollständigung bei der Suche nach Produktnamen.
• Abruf der zertifizierten Produkte einer Firma über alle Anwendungsbereiche.
Sortierung Ihrer Suchergebnisse in der Ergebnistabelle.

Zusatzfunktionen wie Favoritenlisten und Download von Informationsmaterial stehen nach kostenfreier Registrierung weiterhin zur Verfügung. Wenn Sie bereits einen Zugang zur VAH-Liste haben, ändert sich für Sie nichts. Alle Funktionen sind genauso nutzbar wie bisher.

Die Zusammenstellung einer Desinfektionsmittel-Liste durch eine herstellerunabhängige Fachkommission ist einzigartig in Europa und stellt das höchstmögliche Sicherheitsniveau für die prophylaktische Desinfektion dar. Gerade deshalb wird vom RKI auch in Zeiten von Epidemien gezielt auf die VAH-Liste verwiesen.

Der Zugang zur Desinfektionsmittel-Liste des VAH steht jedem zu jeder Zeit offen – auch in einer englischsprachigen Version als international nutzbares Portal.

Hier geht's zur VAH-Liste.

BONN: Vor dem Hintergrund der vielen Nachfragen in Zusammenhang mit Coronavirus-Infektionen und erforderlichen Maßnahmen mit viruswirksamen Desinfektionsmitteln, teilt die Desinfektionsmittel-Kommission im VAH folgendes mit: Zur Mitteilung.

Für die Desinfektion sind Desinfektionsmittel mit nachgewiesener Wirksamkeit gegen behüllte Viren anzuwenden: Dieser Wirkbereich wird als „begrenzt viruzid“ bezeichnet. Produkte mit der Bezeichnung „begrenzt viruzid PLUS“ oder „viruzid“ sind ebenfalls wirksam. Geprüfte Produkte sind in der VAH-Liste oder – für die behördlich angeordnete Desinfektion – in der RKI-Liste zu finden.

Es gelten ansonsten im Alltag weiterhin die allgemeinen Hygienemaßnahmen, die vor der Ausbreitung von Atemwegsinfektionen schützen, wie gründliches Händewaschen, Husten- und Nies-Etikette, Abstand zu Erkrankten, regelmäßiges Lüften.

Die Händedesinfektion mit einem begrenzt viruzid wirksamen Produkt ist in manchen Situationen wie nach der Nutzung öffentlicher sanitärer Anlagen oder nach Aufenthalt in Bus und Bahn bzw. Bahnhöfen und Flughäfen ebenfalls sinnvoll (weitere Informationen, siehe auch RKI).